die idee: Mehrweg statt einweg!

 

Jedes Jahr werden allein in Deutschland ca. 2,8 Mrd. Einwegbecher für Coffee-to-go verwendet und nach einmaligem Gebrauch weggeworfen – 320.000 Becher pro Stunde. Abgesehen davon, dass man damit einen Becherstapel bis zum Mond errichten könnte, bedeutet das auch unnötigen Ressourcenverbrauch und eine unnötige Belastung für uns und unsere Umwelt.

RECUP verzichtet auf all das und hat eine Lösung parat: Kaffee im schicken Mehrwegbecher – und das im praktischen Pfandsystem.

 
 

Diesen jährlichen Ressourcenverbrauch können wir vermeiden, wenn wir Mehrweg statt Einweg nutzen:
 

 
 

so funktioniert's

Das Beste an RECUP? Es ist einfach super einfach für den Kaffeegenießer und -anbieter.
 

 
  • Der RECUP ist ein Mehrwegpfandbecher, den Du bei jedem unserer Partner-Cafés mitnehmen und zurückgeben kannst. Nur 1 € Pfand!

  • Für den Kaffee im RECUP zahlst Du weniger als für Kaffee im Einwegbecher.

  • Ist der Becher leer, wandert er nicht in den Müll, sondern zurück zu einem RECUP-Partner in Deiner Nähe. Nach der Rückgabe übernehmen unsere Partner oder wir die Reinigung für Dich.

    RECUP ist sozusagen Nachhaltigkeit im Vorbeigehen und das rund 500 mal.

 

Kaffee.jpg
 

becher facts ...

 
 

... für Kaffeegenießer

  • Zwei Größen für Deinen Kaffee: 0,3l + 0,4l
  • Bruchsicher und super leicht
  • Lebensmittelecht, geschmacksneutral
  • Kein BPA, keine Schadstoffe
  • 100% recyclebarer Kunststoff
  • Mattes Design und angenehme Haptik
  • Made in Germany

... für Kaffeeanbieter

  • Platzsparend stapelbar durch optimierte Stapelhöhe
  • Helle Farben erleichtern Sichtprüfung bei Rücknahme
  • Spülmaschinenoptimiertes Design mit optimalem Trocknungsverhalten
  • Spülmaschinenfest, mind. 500 Spülgänge
  • Füllinie bei 200ml und 300ml (0,3l-Becher) und 300ml und 400ml (0,4l-Becher)
  • Ein Deckel für beide Becher
  • Baristaerprobt
  • Einsparmöglichkeit durch geringere Ausgaben für Einwegbecher
  • Nachhaltiges und modernes Image
 
 

WARUM kunststoff?

Plastik- und Pappbechermüll vermeiden mit einem Pfandbecher aus Plastik? Wir haben lange recherchiert und abgewägt: Für einen Mehrweg-Pfandbecher ist momentan das Material PP (Polypropylen) die nachhaltigste Alternative. Das sind die Gründe dafür:

  • Langlebigkeit: Becher aus PP können viel länger im Kreislauf eines Pfandsystems gehalten werden. Sie machen die meisten Spülgänge mit und sind extrem bruchsicher.
  • Umweltbilanz: Vergleicht man die Herstellungs- und Recyclingbedingungen mit denen von alternativen Materialien schneidet PP durch vergleichbar geringen Energieverbrauch und gute Recyclingfähigkeit am Besten ab. 
  • Komfort: Der RECUP ist leicht, bruchsicher, optimal stapelbar und geschmacksneutral. Uns ist es wichtig, dass man unseren Becher sowohl leicht mitnehmen, als auch anbieten kann.

Wir sind auf der Suche nach alternativen Materialien wie Biokunststoffen, die ähnlich gute Eigenschaften wie PP haben und somit für ein Pfandbechersystem genauso geeignet sind.

 

 
 

die becher

Nachdem wir die Pilotphase mit unserem Test-Becher in Rosenheim beendet haben wurden diese ab Mai 2017 durch unsere neuen RECUPs ausgetauscht. Da RECUP ein Pfandsystem ist, kann es natürlich vorkommen, dass der ein oder andere alte Becher noch etwas länger mit einem Kaffeekunden unterwegs ist. Hier findest Du eine Übersicht über alle RECUP Becher, die Teil unseres Systems sind.

IMG_0210.JPG

RECUP #1

Mit dem grauen 0,3l und dem schwarzen 0,4l Becher sind wir gestartet. Als Prototypen konnten wir viel von ihnen lernen. Sie wurden nach und nach aus dem System genommen und von unserem Hersteller recycelt.

 

Städtebecher #2

SERVUS Wasserburg! Auch die schöne Stadt am Inn hat ihre eigene Städteedition. Die Edition ist zusammen mit dem Wirtschaftlichen Verband und den Stadtwerken entstanden.

_NAD0106.jpg

Städtebecher #1

SERVUS München! Vom Olympiapark bis zur Frauenkirche kann man sich jetzt Kaffee im RECUP schmecken lassen.

 

 

Städtebecher #3

TACH Berlin! Von Friedrichshain bis Charlottenburg - den Kaffee gibt's jetzt auch in Berlin im RECUP.

_NAD9959.jpg

Kampagnenbecher #1

RECUP ist Teil der Kampagne rein.und.sauber des Baureferats München: Der kleine RECUP macht auf das Müllproblem in deutschen Städten durch Einwegbecher aufmerksam und bietet eine Lösung für München: Mehrweg.

 
oldenburg

Städtebecher #4

MOIN Oldenburg, hallo Norden! Bei über 40 RECUP-Partnern kann man nun den Coffee-to-go im eigenen Oldenburg-RECUP genießen.