städte und kommunen

Sie möchten ein Pfandsystem für Coffee-to-go Becher in Ihrer Stadt oder Ihrem Landkreis umsetzen? Wir bieten Ihnen die passende Beratung und ggf. das passende Konzept.

 
 
 

Warum RECUP?

RECUP bietet eine innovative, kosteneffiziente und vor allem nachhaltige Alternative zum Einwegbecher!

Innovativ: Mit RECUP sind Sie am Puls der Zeit und unser Pfandsystem bringt Schwung in Ihre Außenwirkung. Wir präsentieren nicht nur RECUP, sondern auch jeden unserer Städte-Partner über unsere Marketing-Kanäle.

Nachhaltig: Die Nutzung von Einwegbechern verbraucht Unmengen von Ressourcen. Hinzukommt die Umweltverschmutzung durch den nachlässigen Umgang der Konsumenten bei der Entsorgung. RECUP bietet Ihnen eine nachhaltige Alternative.

Kosteneffizient: Mit dem RECUP-Pfandsystem in Ihrer Stadt sparen Sie langfristig Entsorgungskosten. 

 

Unsere Referenzen:

Durch die Teilnahme an verschiedenen politischen Diskussionsrunden sammeln und bündeln wir kontinuierlich wichtige Erkenntnisse. So sind wir seit dem Beginn von RECUP zum Beispiel bei der Diskussionsrunde „Ressourceneinsatz bei Einwegbechern“ im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz dabei gewesen, haben am Workshop der Deutschen Umwelthilfe e.V. in Berlin teilgenommen und am Fachgespräch „Coffee-to-go – Wege aus der Abfallfalle" in Hamburg. Des Weiteren befinden wir uns aktuell im Austausch mit über 31 Städten in Deutschland. In den folgenden Städten konnten wir das System bereits erfolgreich umsetzen:

  • München: In Kooperation mit der Landeshauptstadt München, im Rahmen der Kampagne Rein.Und Sauber. sowie dem AWM

  • Wolfsburg: Im Zusammenspiel mit der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH, der Autostadt und Volkswagen Betriebsgastronomie

  • Oldenburg: In Kooperation mit der Lokalen Agenda 21

  • Wasserburg: In Kooperation mit Energiedialog 2050 und dem Wirtschaftsförderungsverband

  • Rosenheim: In Kooperation mit dem Umweltamt Roseheim

  • Hamburg: Als offizielles Pfandsystem der Stadt Hamburg in Zusammenarbeit mit der Umweltbehörde

Bei Bedarf stellen wir gern einen entsprechenden Kontakt für Nachfragen bei den Städten her.

Ansprechpartner und Beratung:

Wenn Sie ebenfalls Interesse an der Einführung eines Pfandsystems in Ihrer Stadt haben, stehen wir Ihnen sehr gerne beratend zur Verfügung.
Schicken Sie uns einfach unverbindlich eine Anfrage an kontakt@recup.de oder rufen Sie uns unter +49 89 339 844 100 an.

Name *
Name

 

Kooperationsbeispiel Stadt Wolfsburg

Jeder Start in einer neuen Stadt ist für RECUP etwas Besonderes und gestaltet sich stets anders. Aus der Erfahrung können wir das Resümee ziehen: Die größte Aufmerksamkeit wird durch die Zusammenarbeit mit der Stadt erzielt. Durch den Lokalbezug öffnen sich oft weitere Möglichkeiten, das Pfandsystem zu präsentieren und einzuführen. Als Beispiel für einen sehr gelungenen Start möchten wir die Kooperation mit der Wolfsburger Wirtschaft und Marketing GmbH vorstellen. Folgende Schritte wurden von der WMG zur Einführung des Pfandsystems durchgeführt:  

 
 
Bildschirmfoto 2018-12-20 um 16.10.13.png

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Berichte in lokalen Zeitungen mit Hintergrundinformationen zum RECUP-Pfandsystem:

  • Aktuelle Pressemitteilungen von RECUP & Kooperationspartnern

  • gemeinsame Pressekonferenzen

  • Gutscheinverlosungen in Kooperation mit einer Lokalzeitung unter Einbindung der Partner-Cafés/Bäckereien

Bildschirmfoto+2018-12-20+um+15.33.34.jpg

Landing Page

Erstellung einer eigenen Webseite zu RECUP:

  • Erklärung des Pfandsystems

  • Liste der Partner-Cafés

  • Kontaktdaten von Zuständigen

  • Verlinkungen zur RECUP-Webseite

Bildschirmfoto 2018-12-20 um 16.00.47.png

Social Media

Beworbene Beiträge und Bericht-erstattung:

  • Infos zu der Zusammenarbeit und dem Entwicklungsprozess

  • Ankündigung von Infoveranstaltungen (zu Möglichkeiten der Systemeinführung für interessierte Partner/Unternehmen durch RECUP-MitarbeiterInnen)

  • Präsentation der ersten Partner

Bauzaunbanner_RECUP_Wolfsburg.jpg

Außenwerbung

(Großflächen-) Plakate, Flyer und Banner zum Pfandsystem mit individualisiertem Städte-Design:

  • City-Light-Poster an Bushaltestellen

  • Buchung von digitalen OOH Werbescreens

  • Aufkleber an Transportmitteln

  • Nutzung von städtischen Leer-flächen: z.B. Banner an Baustellenzäunen, Schaufensterbeklebung

Lokalaktion_Gluecksrad.png

Promotion

Pop-up-Aktionen wie beispielsweise Gewinnspiele mit einem Glücksrad und Verlosung von Deckeln



 

RECUP unterstützte die WMG inhaltlich, bei der Umsetzung einzelner grafischer Inhalte sowie durch die Bereitstellung von Info- und Bildmaterial.
Wir beraten Sie gerne im Detail, sollten Sie Fragen zu den verschiedenen Punkten haben oder weitere Anregungen suchen.