Sie möchten ein Pfandsystem für Coffee-to-go Becher in Ihrer Stadt oder Ihrem Landkreis umsetzen?

Wir bieten Ihnen die passende Beratung.

Aktuell kooperieren wir eng mit dem Berliner Pfandsystem „Boodha – JUST SWAP IT“, sind in regelmäßigem Austausch mit den Initiatoren des „FreiburgCup“, stehen in Kontakt mit dem Gründer der Initiative „Refill it!“, dem Mehrweg-Pfandbecher-Poolsystem von El Rojito in  Hamburg sowie mit der „Coffee-to-go-again“-Initiatorin Julia Post aus München.


Darüber hinaus haben wir gute Kontakte zu mehreren Herstellern von Mehrwegbechern.

Durch die Teilnahme an verschiedenen politischen Diskussionsrunden sammeln und bündeln wir kontinuierlich wichtige Erkenntnisse.
So waren wir beispielsweise erst kürzlich bei folgenden Veranstaltungen:

  • Workshop der Deutschen Umwelthilfe e.V. in Berlin am 15.11.2016

  • Diskussionsrunde „Ressourceneinsatz bei Einwegbechern“ im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz am 25.11.2016

  • Fachgespräch: “Coffee-to-go – Wege aus der Abfallfalle” in Hamburg am 29.11.2016

Parallel dazu führen wir unser eigenes Pilotprojekt in Rosenheim durch. Im Austausch mit den teilnehmenden Cafés und Bäckereien gewinnen wir dort regelmäßig neue Erkenntnisse bezüglich der Anforderungen an unser Pfandsystem und können es so kontinuierlich anpassen, verbessern und weiterentwickeln.

Folgende Punkte liegen uns dabei am Herzen: 

  • Einbindung sämtlicher Cafés, d.h. sowohl der großen Ketten als auch einzelner Cafés mit geringem Coffee-to-go-Umsatz.

  • Nachhaltiger Aufbau einer Logistik, mit der ein tatsächlich nachhaltiger Vorteil gegenüber der Verwendung von Einwegbechern erzielt wird.

  • Wirtschaftliche Tragfähigkeit des Systems, das die personellen und finanziellen Belastungen aller Beteiligten so gering wie möglich hält.

  • Zentrale Abrechnung und Gewährleistung eines stabilen Systems.

Wenn Sie ebenfalls Interesse an der Einführung eines Pfandsystems haben, stehen wir Ihnen sehr gerne beratend zur Verfügung. Schicken Sie uns einfach unverbindlich eine Anfrage an kontakt@recup.de oder rufen Sie uns unter +49 89 74 808 202 an.